P&P Architekten AG
Erweiterung Gehörlosendorf - 3. Rang, Turbenthal
Objekt: Erweiterung Gehörlosendorf Turbenthal, öffentlicher Projektwettbewerb - 3. Rang


Projekt 2001
   
   


Die verschiedenartigen Bauten des Gehörlosendorfes werden mittels einer Aufwertung des Verbindungskorridors und einer Verlängerung dieser Achse vom Chämibach bis zum Schloss, sowie einer zusammenhängenden Gartengestaltung zu einem Ensemble zusammengebunden. Höfe und Gebäude treten entlang der Achse in einen gleichwertigen räumlichen Dialog.

 

Der tägliche Gang durch den Hauptkorridor soll zum Erlebnis werden. Die Öffnungen zwischen den tragenden Mauerscheiben werden wo nötig grossflächig verglast. So wird der Blick auf die Abfolge der verschiedenartigen Gärten frei. Diese sind in Bereiche mit differenter Atmosphäre und Gestaltung gegliedert, deren Nutzungen sich aus den angrenzenden Räumen ableiten.

 

Es entsteht ein spannendes Wechselspiel zwischen extrovertierten und intimen Gartenräumen, die den BewohnerInnen und BetreuerInnen eine sinnliche Naturerfahrung durch vielfältige Blütenfarben und Düfte ermöglichen.