P&P Architekten AG
Pfarrsaal St. Michaelskirche, Dietlikon, 1. Rang
Objekt Pfarrsaal St. Michaelskirche, Dietlikon, anonymer Studienwettbewerb - 1. Rang


Projekt 2004
Realisierung 2004/2005
Bauherrschaft Kirchgemeinde Dietlikon
   
Die vorhandene Baustruktur wird optimal weiter genutzt und durch die drei neuen Teile Foyer, Hof und Bühne L-förmig um den Saal ergänzt. Die architektonische Gestaltung lehnt sich dabei an die der Kirche an, setzt aber mit ihren räumlichen Qualitäten einen zeitgemässen Akzent. Damit wird die Erweiterung selbstverständlich in die bestehende Anlage integriert.

Der Eingang zum Gemeindesaal liegt, wie der zur Kirche „gleichberechtigt“ unter dem verbindenden portikusartigen Vordach. Von dort aus betritt man den zweigeschossigen Raum, welcher für alle Zusammenkünfte einen würdigen und heiteren Auftakt bietet.
Saal und Foyer öffnen sich auf den ruhigen, grosszügigen Hof mit Wasserbecken, Solitärbaum (z.B. Trompetenbaum) und bemooster Tuffsteinwand.

Der Vorschlag erreicht mit bescheidenen baulichen Eingriffen ein Optimum an räumlicher und nutzungstechnischer Qualität.

Die neuen Teile werden in Massivbauweise erstellt und mit einer verputzten Aussenwärmedämmung versehen. Mit dieser Materialisierung ergänzt der Neubau das vorhandene Ensemble harmonisch.