P&P Architekten AG
Überbauungskonzept Bereich 3 West, Sulzerareal, Winterthur
Objekt Testplanung Überbauungskonzept Bereich 3 West, Sulzerareal Winterthur-Stadt


Projekt 2005
Bauherrschaft Sulzer Immobilien AG, Zürcherstrasse 39, 8400 Winterthur


Stadtkirche, „Wintower“, „Swisscom-Tower“ und der neue „Turm 53“ bezeichnen je in ihrer Art wichtige Baufelder in der Stadt. Die Bedeutung des Sulzerareals wird hervorgehoben.

Der Nutzungsdruck wird durch die Anordnung des Hochhauses im Kopfbau von den anderen Hallen genommen. So bleiben sieben Hallenteile mit sieben Kranbahnen in den Gebäuden 52 und 53 integral erhalten – für das „Denkmal Sulzer“ ein Gewinn.

Die Werkhallen werden mit einfachsten Mitteln und kleinstmöglichem Aufwand einer neuen Nutzung, wie z.B. Ausstellungsflächen, Shop in Shop, Gewerbe, Ateliers, Messen und Markthallen zugeführt. Sie behalten ihren Charme der „verlassenen Industriehallen“. Galerien in der Halle 52 werden analog den Laufkatzen an Trägern aufgehängt.

Das Hochhaus ist als Wohn- und Bürogebäude konzipiert. Die flexible Gebäudestruktur lässt beide Nutzungen zu. Das oberste Geschoss nimmt eine öffentlich zugängliche Nutzung auf.