P&P Architekten AG
Wettbewerb Bildungszentrum für Technik - engere Wahl, Frauenfeld
Objekt Bildungszentrum für Technik, Frauenfeld


Projekt 2006
Bauherrschaft Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau


Die Erweiterung tritt als Ergänzung des „Antoniol und Huber-Baus“ in Erscheinung. Mit der neuen Fassade werden die Nahtstellen zum bestehenden Teil weitgehend verschliffen. Die architektonische Gliederung in einen Sockelbau und einen zweigeschossigen Hauptkörper über einem eingezogenen, verglasten Erdgeschoss wird beim Anbau fortgeführt und verdeutlicht. Der Anbau verbessert die Proportionen des Gebäudes insgesamt. Die fünf Bereiche sind leicht auffindbar und sinnvoll gegliedert über die vier Geschosse angeordnet. Die beiden Obergeschosse werden wieder mit einer Metallfassade verkleidet. Die Kastenfenster ermöglichen eine freie Einteilung der Räume auf jeder Achse und geben grosszügige Ausblicke auf die Umgebung frei. In den Gläsern spiegeln sich unterschiedliche Ausschnitte der Umgebung und des Himmels. Im Inneren herrschen helle Materialien und Farben vor. Verglaste Abschlüsse und Oblichter bringen Tageslicht in die Korridore.